Support

Wie darf ich Ihnen behilflich sein?

Anprechpartner

Ing. Erwin Mülleder

Vertrieb / Außendienstmitarbeiter

erwin.muelleder@pem.com
07238/2712-0

Das Formular wurde erfolgreich versendet. 
Der Ansprechpartner wird sich in kürze bei Ihnen melden.

Leider ist ein Fehler beim Senden aufgetreten. 
Bitte versuchen Sie es später erneut.

News

So gelingt Klimatisierung

26. Juli 2019

Bei den aktuellen Rekordtemperaturen stehen viele Unternehmer vor der Herausforderung, ein angenehmes Klima für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Produktions- und Lagerhallen zu schaffen. PEM Mitarbeiter Peter Herbst liefert Ihnen hier wertvolle Tipps und Tricks zur Optimierung der Hallentemperatur:

Tipp Nr. 1: Kühlen durch Lüften
Grundsätzlich gilt: Wenn die thermische Einhausung stimmt, kann man nur mehr auf bereits bekannte Vorgehensweisen zurückgreifen, nämlich die Tore geschlossen halten und früh und abends gut durchlüften.
 

Tipp Nr. 2: Der richtige Hallentyp
Am wichtigsten ist, den richtigen Hallentyp für seine Anwendungen zu haben. Wenn Sie eine Halle neu bauen, ist diese perfekt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten. Kaufen Sie allerdings beispielsweise eine bereits bestehende Produktionshalle, die Sie als Lagerhalle nutzen möchten, so ist diese nicht aus dem idealen Material gefertigt.  Deshalb ist beim Kauf einer bestehenden Halle zusätzlich wichtig, den thermischen Letztstand zu kontrollieren. Wenn dieser nicht passt, ist eine thermische Sanierung zu empfehlen.


Tipp Nr. 3: Eine gute Isolierung
Wichtig für eine gute Isolierung ist, die richtigen Paneele mit der passenden Wandstärke zu verwenden. Dadurch wird ein niedriger U-Wert – also der Wert der angibt, wie gut die Wärmedämmungseigenschaften sind – erreicht. Je niedriger der U-Wert ist, desto besser ist die Wärmedämmung. Ideal wäre ein U-Wert von 0,2. Auch die bauphysikalischen Anforderungen für hochgedeckte Paneele, um sommerliche Erwärmung zu vermeiden, sind zu beachten. Zusätzlich achten wir bei PEM Buildings bei Neubauten immer auf eine passende Dachlüftung, bei der die Luftabzugsfläche stimmt. Eine gute Be- und Entlüftung ist das A und O für ein angenehmes Klima in der Halle.
 

Tipp Nr. 4: Klimatisierung beginnt bei der Farbauswahl
Beim Bau der Halle ist definitiv auf die Farbauswahl zu achten. Wir empfehlen keine zu dunklen Farben, um eine unnötige Erhitzung zu vermeiden. Beschattungssysteme wie Raffstores oder Sonnensegel  sind zusätzlich immer eine gute Idee.
 

Tipp Nr. 5: Regelmäßige Kontrollen der Wandlichtbänder
Wandlichtbänder gehören regelmäßig gewartet oder erneuert. Wir empfehlen ebenfalls eine regelmäßige Überprüfung der Schließfunktion der Dichtungen. Eine regelmäßige Kontrolle kann verhindern, dass heiße Luft eindringt. Die Experten von PEM Buildings halten gerne mit Ihnen diesbezüglich Rücksprache.
 

Stahlbau - Lagerhalle
WEIL'S PASST
MIT PEM.

„PEM Buildings ist seit mehr als 40 Jahren unser verlässlicher Partner für Betriebsneubauten in österreich und unseren internationalen Standorten. Rund 180.000 m² Betriebsfläche hat PEM Buildings in dieser Zeit zur vollen Zufriedenheit für Welser Profile errichtet.“

Andreas Welser, Welser Profile Austria GmbH
Geschäftsführung

4 Schritte zu Ihrem neuen Betriebsobjekt

Profitieren Sie von mehr als 40 Jahren Erfahrung im Gewerbe- und Industriebau.

Bestellen Sie noch heute die Checkliste 4 Schritte zu Ihrem neuen Betriebsobjekt und starten Sie Ihr Bauvorhaben

Diese Checkliste umfasst die wesentlichen Eckpunkte für die Planung Ihres neuen Betriebsobjekts und gibt Ihnen eine Basis für die Ermittlung des Investitionsbudgets. 

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unserer Checkliste.

Wir haben Ihnen diese soeben an die angeführte Email-Adresse gesendet.

Leider ist ein Fehler aufgetreten!

Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies